Abel Paz in Berlin

Geschichte ist kein Friedhof – 70 Jahre libertäre Revolution in Spanien.

Eine Veranstaltung mit dem Schriftsteller Abel Paz, Mitkämpfer und Biograph des spanischen Syndikalisten, anarchistischen Revolutionärs und zentralen Figur des spanischen Bürgerkriegs Buenaventura Durruti. Paz war auch im Widerstand gegen das Franco-Regime aktiv. Zu Beginn wird der Film „Durruti en la revolucion espagnola“ (1998, 55 Min., OmU) gezeigt.

„Die offizielle Geschichte, das ist die Geschichte der Mörder, der Könige. (…) Und dann kann man Geschichte von unten betrachten, und auf diese Weise kann man etwas lernen. (…) Die interessanteste Seite der spanischen Revolution sind die neuen Errungenschaften der Arbeiter und Bauern, die ihnen dabei halfen, sich von den staatlichen und kapitalistischen Zwangsketten zu befreien. Die landwirtschaftlichen und industriellen Kollektive, der Beginn neuer Formen des kollektiven Zusammenlebens, neuer pädagogischer Systeme. Es gibt eine Menge Beispiele, die für mich immer noch gültig sind.“ (Abel Paz)

Sonntag, 08.10.2006 16.00 Uhr
Haus der Demokratie
Greifswalder Str. 4, 10405 Berlin
(Tram 2, 3, 4 und Bus 200, 142, 257)

Abel Paz in der Anarchopedia
Interview mit Abel Paz

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • Technorati
  • Wikio

6 Antworten auf “Abel Paz in Berlin”


  1. 1 fitzcarraldo 02. Oktober 2006 um 13:15 Uhr

    der lebt noch? der war vor 10 jahren schon bleialt!
    witziger opa der lustige anekdoten erzählt. keine kippen bei ihm schnorren! einfach zu hart!

  2. 2 afb 02. Oktober 2006 um 13:25 Uhr

    Er lebt und ist guter Dinge. Es gibt auch zwei weitere Termine in Westdeutschland:

    11. Oktober:
    Köln-Ehrenfeld, Allerweltshaus, Körnerstr. 77 , 20.00 Uhr

    13. Oktober:
    Frankfurt/Main, Cafe Exzess, Leipziger Str. 91, 19:30 Uhr

    Siehe dazu Infosite

  3. 3 tee 02. Oktober 2006 um 16:47 Uhr

    gleich noch mal werbung machen für den abel paz-film „durruti in der spanischen revolution“ (nach seinem buch), erstmals mit deutschen untertiteln. in kürze u.a. bei syndikat a zu erwerben.
    kann auch sein, dass der liebe abel ihn schon mit zu euch bringt…

  4. 4 tee 02. Oktober 2006 um 16:58 Uhr

    p.s.: als verkaufsversion (jaja, erst lesen dann kommentieren!)

  5. 5 Programm-Korrektur 06. Oktober 2006 um 13:48 Uhr

    Kleine Programm-Korrektur, leider hat es im Vorfeld eine organisatorische Fehlleistung von unserer Seite, den Untertitel-Machern, gegeben.

    „Durruti in der Spanischen Revolution“ (OmU) wird in Berlin erstmals in der ersten Novemberhälfte vorgeführt, im Lichtblick-Kino. Diese Absprache ist älteren Datums als die recht kurzfristige mit der Abel-Paz-Tour, daher wollen wir sie vorrangig einhalten.

    Wir bitten alle Gäste der AFB um Verständnis und etwas Geduld.

    Anarchistische Grüße,
    A. & T. (FAU-Leipzig & A-Gruppe)

  1. 1 Nachruf auf Abel Paz « anarchistische föderation Pingback am 08. Mai 2009 um 14:32 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.