CHILAVERT – Veranstaltung in der Köpi

Samstag 30. Juni 2007; ab 15 Uhr
In der KÖPI (Köpenickerstr.137, Bln-Mitte)

„BETRIEBE IN ARBEITERHAND“

Eine Veranstaltung mit Vorträgen, Buchpräsentationen, einer Buchmesse zu Selbstverwaltung und Selbstorganisation, Filme und einer feinen after-Party.

VORTRÄGE

Berichte von argentinischen und polnischen Arbeitern und Aktivisten über sowohl gescheiterte wie auch erfolgreiche Projekte von selbstverwalteter Produktion. Referenten sind zwei Arbeiter aus der seit 2002 selbstverwalteten Druckerei „Chilavert“ in Buenos Aires, die in Juni/Juli auf einer Europatour sind. Weiterhin Rafal Gorski, polnischer Anarchist, der extra aus Krakau kommt, um uns über die Versuche der Betriebsübernahmen von Arbeitern in den letzten 7 Jahren in Polen zu informieren.

BUCHPRÄSENTATIONEN

Die Arbeiter des „Chilavert“ haben vor kurzem selbst ein Buch herausgegeben „No Pasar – Ein Blick in selbstverwaltete Fabriken“. Dieses Buch haben sie nicht nur selbst gedruckt, sondern auch selbst entworfen, lektoriert und produziert. Es zeigt die Geschichte von verschiedenen besetzten Betrieben in Buenos Aires in Bildern mit spanischen und englischen Bildunterschriften. Der polnische Anarchist Rafal Gorski hat in den letzten Jahren zwei interessante Bücher veröffentlicht: „Arbeiter-Selbstverwaltung“ und „Ohne den Staat“, in denen er sich u.a. mit den Versuchen der Betriebsübernahmen in Polen beschäftigt. Diese drei Buchtitel werden bei der Veranstaltung in der KÖPI präsentiert.

BUCHMESSE ZUM THEMA SELBSTVERWALTUNG UND SELBSTORGANISIERUNG

Mehrere libertäre, anarchistische und linke Projekte und Organisationen werden ihre Buch- und Zeitschriften-Auswahl zu dem Leitthema präsentieren bei kollektivem Kuchen und zapatistischem Kaffee.

***

Abendprogramm:

ab 15Uhr – Buchmesse zum Thema Selbstverwaltung und Selbstorganisation;
ab 18Uhr – warmes vegetarisches Buffet;
um 19Uhr – Vorträge der Gäste aus Argentinien und Polen; anschließend Diskussion
ab 22 Uhr – Filme über Kämpfe um die Fabriken in den letzten Jahren weltweit;

Bis in die späte Nacht wird ein weiterer Meinungs- und Kontakteaustausch möglich; während der relaxten after-Party mit passendem DJ.

***

Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Projekt von:

ABOLISHING THE BORDERS FROM BELOW – Anarchistisches Kollektiv und Redaktion der gleichnamigen Zeitschrift
FAU BERLIN – Berliner Föderation der revolutionären Gewerkschaftssyndikate der Freien ArbeiterInnen Union
AGH-KÖPI – Kultur und Veranstaltungs-Gruppe aus der KÖPI
ANARCHISTISCHE FÖDERATION BERLIN (AFB) – Berliner Lokalföderation im Forum deutschsprachiger AnarchistInnen

***

DIE GANZE VERANSTALTUNG LÄUFT AUF SPENDENBASIS.
(also draußen bleiben nur die, die uns die KÖPI wegnehmen wollen!)

Kommt zahlreich, genießt die Veranstaltung und unterstützt die KÖPI!
Die KÖPI braucht uns – wir brauchen die KÖPI!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email
  • Identi.ca
  • Technorati
  • Wikio