Archiv der Kategorie 'Aktionen und Veranstaltungen'

Zielona Gora: Solitresen für Aktivist_innen in Weißrussland

Am Freitag, 21. Dezember 2012, findet im Zielona Gora ein Belarus-Solitresen statt:

Fünf Anarchist_innen, Ihar Alinevich, Mikalai Dziadok, Artsiom Prakapenka, Pavel Syramolatau (nach 620 Tagen aus der Haft entlassen), Aliaksandr Frantskievich und ein weiterer Aktivist, Jauhen Vas‘kovich, wurden zwischen Herbst 2010 und Winter 2011 verhaftet. Ihnen wird eine Vielzahl von Aktionen vorgeworfen, unter anderem die Beteiligung an einer illegalen, antimilitaristischen Demonstration, direkte Aktionen gegen kapitalistische Symbole, ein Angriff auf die Zentrale des weissrussischen Geheimdienstes KGB, sowie das Hacken von Regierungswebsiten.

Belarus

Die Aktivist_innen erhielten Freiheitsstrafen zwischen 3 und 8 Jahren. Dabei sind sie nicht die einzigen, die von massiver Repression betroffen sind. Seit seiner Machtübernahme 1994 schlagen Sicherheitskräfte des „letzten Diktator Europas“, Alexander Lukaschenko jeden regimekritischen Protest brutal nieder.

Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam den Abend verbringen mit Getränken, Infos und fetziger Musik. Eure Spenden kommen den Aktivist_innen in Weißrussland zugute.

20 Uhr, Zielona Gora, Grünbergerstr. 73, 10245 Berlin (U-Bhf. Samariterstrasse)

Die AFB unterstützt die Solidaritäts-Aktionen mit den belarussischen Genoss*innen.

Zwei Vorträge zur anarchistischen Monatszeitschrift Gaidao

Gaidao-Infoveranstaltung am 10. Dezember

Am 10.12. gibt es einen Gaidao-Infovortrag im Rahmen des Anarchistischen Infocafés im New Yorck, Bethanien, Mariannenplatz 2a, Beginn: ca. 20:45 Uhr (Mitschnippeln bereits ab 18 Uhr, Vokü ab 20 Uhr)

Gaidao-Infoveranstaltung am 19. Dezember

Am 19.12. gibt es einen Gaidao-Infovortrag im Rahmen des Anarchistischen Abends der Friends of Fritz Scherer und der Dirty Immigrant Crew in der Friedelstr. 54. Beginn: ca. 19 Uhr.

Die Gaidao:

Die Gaidao ist die Monatszeitschrift des Forums deutschsprachiger Anarchist*innen (FdA), dem auch die AFB angehört. Sie kommt jetzt im Dezember genau zwei Jahre lang jeden Monat heraus. Und die aktuelle Ausgabe ist die letzte Ausgabe des Jahres 2012 und somit auch die letzte Ausgabe, die nur online bzw. als Version zum Selbstausdrucken erscheint. Denn ab der ersten Ausgabe im kommenden Jahr und pünktlich zum zweiten Geburtstag, erscheint die [改道] Gǎi Dào als regulär bestellbare Printausgabe. Nichtsdestotrotz findet ihr in der [Nummer 24->http://fda-ifa.org/category/gai-dao/] auch wieder eine Vielzahl an spannenden Artikeln, rund um die wunderbare Welt der Anarchie.

Neuer Podcast des A-Radio Berlin online!

Mit einer 14-minütigen Sendung beginnt die in der AFB föderierte Anarchistische Radiogruppe Berlin ein neues Nachrichtenformat, das künftig immer am Anfang des Monats einige Ereignisse des Vormonats beleuchten soll.

Die vorliegende Sendung umfasst zwei Blöcke, einen ernsthafteren (mit Beiträgen zum Bergarbeiterstreik in Südafrika und der Nomminierung von Pussy Riot zum Luther-Preis) sowie einen „schrägeren“ zum Thema „Lance Armstrong und Doping in der Tour de France“ und zu den US-Präsidentschaftswahlen. Zudem noch eine Überraschungsrubrik am Ende.

Hier geht’s zur Sendung.

Anarchie Berlin im November!

Im November haben wir wieder zwei Termine unseres offenen Anarchistischen Stammtisches:

Do, 8. November 2012 Tempest Library
(Reichenberger Str. 63a, Kreuzberg)
Di, 27. November 2012 Café Morgenrot
(Kastanienallee 85, Prenzlauer Berg)

Beginn: jeweils 19 Uhr

Bringt eure Themen mit und bis demnächst hoffentlich,

Eure afb

Infoveranstaltung zu anarchistischen Gefangenen in Belarus (22.10.)

Die Anarchistische Föderation Berlin (afb) unterstützt Anarchist*innen aus Süd-Ost Berlin bei einer Infoveranstaltung im Rahmen des Anarchistischen Infocafés am Montag, 22. Oktober 2012, im New Yorck (Mariannenplatz 2a).

Belarus

Vier Anarchist*innen und ein weiterer Aktivist wurden wegen verschiedenen angeblichen direkten Aktionen gegen das Regime des De-facto-Diktators Alexander Lukaschenko zu mehreren Jahren Haft verurteilt. Im vergangenen September fanden in Weissrussland Parlamentswahlen statt, die Lukaschenko erwartungsgemäß für sich entschied. Für die gefangenen Genoss*innen bedeutet dies nichts weniger als keine Chance auf baldige Freilassung. Wir wollen an diesem Abend sowohl praktische Solidarität zeigen, als auch darüber diskutieren, ob und wie weitere Solidaritätsbekundungen und -aktionen stattfinden könnten.

Ab 19.00 Uhr besteht die Möglichkeit an die gefangenen Genoss*innen zu schreiben. Vor Ort werden Menschen sein, die sich um eine sichere Weiterleitung an die Gefangenen kümmern und bei Bedarf einige Tipps zum Thema „Wie schreibe ich Gefangenen?“ parat haben.

Ab 20.00 Uhr gibt es die gewohnte, leckere Vokü. Ab 21.00 Uhr wollen wir einen Open Space für die oben genannte Diskussion bieten. Zum besseren Einstieg wird es einen kurzen Überblick über die Situation in Belarus und der Gefangenen, sowie aktuelle Infos und eine kleine Übersicht über bereits stattgefundene Soliaktionen in Europa geben.

Anarchie Berlin im Oktober!

Im Oktober gibt es leider nur einen offenen Anarchistischen Stammtisch:

Di, 23. September 2012 Café Morgenrot
(Kastanienallee 85, Prenzlauer Berg)

Beginn: 19 Uhr

Bringt eure Themen mit und bis demnächst hoffentlich,

Eure afb

Veranstaltung: Wege und Ziele – Kommunismus oder Anarchismus

abcAuf jeder Demonstration der radikalen Linken sind die Forderungen nach einem anderen Gesellschaftssystem zu sehen. Während einige ihre Parolen mit „Für den Kommunismus“ beenden, sieht mensch auf den Transparenten anderer das „A“ des Anarchismus. Diese beiden Konzepte einer auf den Kapitalismus folgenden Gesellschaftsform scheinen an Relevanz und Einfluss innerhalb der radikalen Linken nichts eingebüßt zu haben. Die Podiumsdiskussion wird sich mit den Gemeinsamkeiten und Unterschieden dieser Gesellschaftsentwürfe und der mit ihnen verbundenen Inhalte, Strategien und Ziele beschäftigen, ohne zu vergessen, sie auf ihren emanzipatorischen Gehalt und ihre Praktikabilität hin zu überprüfen.

Referent_innen: Anarchistische Föderation Berlin, Detlef Georgia (Sozialistische Initiative Berlin), Forum deutschsprachiger Anarchist_innen, Mundus Magenta

Donnerstag 20.09.12 // 19h // Tristeza (Pannierstraße 5, Nähe U-Bhf. Hermannplatz)

Sinapsis – Libertäres Videokollektiv aus Chile (6.9. im New Yorck)

Am Donnerstag, 6. September 2012, organisiert die Anarchistische Föderation Berlin (afb) die letzte Veranstaltung in einer dreiwöchigen Tour des libertären, chilenischen Videokollektivs Sinapsis.

Sinapsis

Die drei Mitglieder des libertären Kollektivs sind zunächst zum Internationalen Anarchistischen Treffen ins Schweizer St. Imier gekommen und haben sich dann aufgemacht zu einer dreiwöchigen Infotour durch Deutschland. Als letzte Station steht nun bald Berlin an.

Im New Yorck (Bethanien) werden sie Dokus (Spanisch mit dt. oder engl. UT) zeigen, bei denen es um soziale Bewegungen in Chile geht, und auch für eine offene Fragerunde zur Verfügung stehen. Eine Dolmetscherin (Deutsch< ->Spanisch) steht zur Verfügung.

Donnerstag, 6. September 19:30 Uhr im New Yorck
(Mariannenplatz 2A, Kreuzberg)

Anarchie Berlin im September!

Im September nehmen wir unsere üblichen Termine unseres offenen Anarchistischen Stammtisches wieder auf:

Do, 13. September 2012 Tempest Library
(Reichenberger Str. 63a, Kreuzberg)
Di, 25. September 2012 Café Morgenrot
(Kastanienallee 85, Prenzlauer Berg)

Beginn: jeweils 19 Uhr

Dazu gibt es noch die beiden Tresentermine der Anarchistischen Gruppe Neukölln immer am 2. und 4. Freitag des Monats:

Tresenabend „Auch in Kreuzberg erreichbar – Anarchistische Gruppe Neukölln“
In der Erreichbar: Reichenberger 63a, 2. HH

Also am 14. September und am 28. September, jeweils ab 20 Uhr.

Bringt eure Themen mit und bis demnächst hoffentlich,

Eure afb

Anarchie Berlin im Sommer! – Leider keine Stammtische

In den beiden Sommermomaten Juli und August fallen sowohl unsere beiden Stammtische als auch die Tresenabende der Anarchistischen Gruppe Neukölln leider aus.

Wir sind derzeit sehr stark mit Vorbereitungen zum Internationalen Anarchistischen Treffen in St. Imier (8.-12. August 2012) und dem 9. Kongress der Internationale der Anarchistischen Föderationen (IFA) beschäftigt, das ebenfalls in St. Imier stattfindet (9.-12. August 2012).

Statt nach Berlin laden wir euch daher zur Teilnahme am Treffen in der Schweiz auf, wo geschätzte 3.000 weitere Anarchist*innen sich austauschen, diskutieren und sich kennenlernen können.

Weitere infos sowie ein Vortragspaket für Infoveranstaltungen zum Event erhaltet ihr unter stimier-presse/at/riseup.net (Vortragspaket) und emmagoldmann/at/riseup.net (Infotour).